Bippener Salzgrotte bietet Meeresluft

Leise plätschert ein kleines Gradierwerk, salziger Nebel schwebt durch den Raum und Salzlampen leuchten orangefarbig, während Entspannungsmusik die Wohlfühlatmosphäre der Bippener Salzgrotte unterstreicht. Diese hat die Heilberaterin Swetlana Weigant „Herzmomente“ genannt. Denn sie will ihren Gästen ein Urlaubsfeeling vermitteln und einen Beitrag zu deren Gesundheitsprophylaxe leisten. Hier in Bippen entdeckte die 46-Jährige eines Tages am Schützenplatz 8 ein altes Fachwerkgebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem sie ihren Traum leben wollte. Sie entwickelte ein Konzept
und ließ das Haus sanieren, um alternative Heilmethoden anzubieten und eine Salzgrotte eröff nen zu können.

Natur im Garten

Europaweite Bewegung ist im Artland angekommen Natur im Garten ist eine in Niederöstereich 2011 entstandene Bewegung, die sich inzwischen auch auf ganz Europa ausgeweitet hat

Weiterlesen »